Suchen

24. Dezember 2015

Ganz Privat!

Wir müssen weg, von der Globalisierung. Hin zum Ort, wo wir leben.


Millionen von Flüchtlingen, wenn sie es denn geschafft haben und nicht im Stacheldrahtzaun hängen geblieben oder ertrunken sind, wollen zu uns. Warum?

Wir stecken in der Globalisierungsfalle, mit ihren Auseinanderdriften der Bildungsblöcke und den damit einhergehenden, sozialen und beschäftigungsbedingten Folgen.


Weil einige wenige auf dieser Erde denken, sie haben mit ihrem Reichtum das Recht dazu. Ihnen gehören 99 % des Kapitals. Sie vertreiben ihre Mitbürger aus asozialen Egoismus. Sie denken, sie brauchen UNS nicht mehr, weil man ja alles Global machen kann.

Stop! Soylent Green. Flüchtlinge sind kostenlose Rohstoffe. Eine Schreddermaschine macht es möglich. Syrische Cheeseburger, Marokkanische Seife. Oder was?
Mir war noch nie so, wie bei Kiesow. Autoverwertung gleich Menschenverwertung?


Auszug aus dem Film Syolent Green: Thorn findet sie und eilt ihm nach. Der sterbende Sol kann kurz vor seinem Tod noch erzählen, dass die Ozeane (und damit das Plankton) schon lange tot seien. Thorn folgt dann dem Abtransport der Leichensäcke bis zur Müllverwertungsanlage. Nachdem er in die Maschinerie eingedrungen ist, in der die Leichen entsorgt werden, entdeckt er, dass diese Anlage am anderen Ende „Soylent Grün“ ausgibt. Er wird bemerkt, kann jedoch schwer verletzt entkommen. Er ist fest entschlossen, die grausame Wahrheit „Soylent Grün ist Menschenfleisch!“ („Soylent Green is people!“) ans Licht zu bringen.

"Ich scheiß Dich mit meinem Geld zu". Das war ein Zitat von Mario Adorf, in dem Film:

Mario Adorf in Kir Royal - als Generaldirektor Heinrich Haffenloher

Die Welt in 100 Jahren bei Youtube.

Diesen Post schreibe ich kontinuierlich weiter, weil ich persönlich daran glaube, dass wir durch das "Internetz" auch eine Macht haben. Die Macht der schnellen, massiven Öffentlichkeit.

ePranger. Wir, im Internet. Als öffentliches Volksgericht.

Haben Menschen Zukunft? Auszug aus dem Buch: Sponk - Zeitreisen mit Gedanken.

Lasst uns endlich anfangen. Wie Rio Reiser, der es mit seiner Band - Ton Steine Scherben - gesungen hat:

"Macht kaputt, was euch kaputt macht!"


Wir kaufen unsere Brötchen nicht in China. Die Reichen sollen ihre Yachten, Jets, Porsches selber bauen.